MODERN  |  KOMPETENT  |  INNOVATIV
 
 


Wann hilft die Osteopathie?


Gerade chronische Schmerzen, ganz gleich wo, sind ein wichtiges Einsatzgebiet für die Osteopathie. Viele weitere Gründe sprechen dafür, einen Osteopathen aufzusuchen:


  • Bewegungseinschränkungen
  • Bandscheibenprobleme
  • Ischias schmerzen
  • Schmerzen in den Gelenken
  • Fehlhaltungen und Verspannungen
  • Begleittherapie bei kieferorthopädischer Behandlung
  • chronische oder immer wiederkehrende Magen-, Darm- und Unterleibsschmerzen Dazu gehören Reflux, Reizdarm, Reiz­blase und Inkontinenz
  • chronisches Atemwegsbeschwerden wie Bronchitis oder Reizhusten
  • Migräne

 


Allein diese Auswahl zeigt, wie vielfältig die Osteopathie eingesetzt werden kann.


In Castrop-Rauxel finden Sie unsere Praxis Henrichenburg für Physiotherapie, die Ihnen Leistungen wie Krankengymnastik, Osteopathie und Rehabilitationssport anbietet.

Wie lange dauert eine Behandlung und welche Kosten fallen an?

Eine osteopathische Behandlung dauert in der Regel 60 Minuten.

Die Kosten betragen hierfür 80,- Euro.


Wie sieht es mit einer Kostenerstattung durch die Krankenkasse bzw. Privatversicherung aus?

Die meisten Krankenkassen und Privatversicherungen erkennen mittlerweile die osteopathische Behandlung als alternative Heilmethode zur Schulmedizin an und beteiligen sich an den an­fal­len­den Kosten. Wenden Sie sich für eine Kostenübernahme bitte direkt an Ihre Versicherung.


Wie häufig findet die Behandlung statt?

Um dem Körper ausreichend Zeit zu geben zu reagieren und die Selbstheilungskräfte wirken zu lassen, sollte zwischen einzelnen Behandlungen mindestens zwei Wochen liegen. Jede neue The­ra­pie­sitzung wird individuell auf den Patienten abgestimmt. Einzelheiten erklärt Ihnen die Be­hand­le­rin in der Behandlung.


 

Der therapeutische Direktzugang

 

Lange Wartzeiten in Arztpraxen gehören bei uns der Vergangenheit an. Vereinbaren Sie einfach einen Termin zur Osteopathie und bei Bedarf kann werden Ihnen physiotherapeutische Be­hand­lungen verordnet. Die Verordnung erfolgt auf einem Privatrezept. Eine Ablehnung der Leis­tun­gen durch eine private Versicherung sind uns nicht bekannt, wir empfehlen jedoch allen Pa­tien­ten noch einmal Rücksprache mit ihrem Versicherer zu halten. Ob und inwieweit die gesetzliche Versicherung Leistungen übernimmt, klären Sie bitte mit der zuständigen Krankenkasse.


Für eine Terminabsprache oder Rückfrage zum Thema Osteopathie sind wir gerne für Sie da!

Weitere Informationen über die Osteopathie und die Behandlerin, Frau Yvonne Blüthner, finden Sie unter: www.osteopathie-engel.com